Nackenkissen für Reisen

Nicht nur im heimischen Bett ist ein Nackenkissen für die meisten Menschen die richtige Wahl um einen ruhigen und erholsamen Schlaf zu haben. Auch auf langen Reisen, egal ob mit dem Fluzeug, der Bahn oder dem Auto, ist ein Nackenkissen der ideale Begleiter um auch auf Achse einen guten und halbwegs gemütlichen Schlaf zu bekommen. Meist werden die Reise Nackenkissen aber Nackenhörnchen genannt, da sich ein solches Nackenkissen von den normalen unterscheidet.

Nackenkissen zum Reisen: Bequem schlafen mit Reisekissen

Die Bezeichnung Nackenhörnchen ist dabei nicht einmal so abwegig. Hält man das Nackenkissen senkrecht sieht es tatsächlich aus wie ein Horn. Vergleichen könnte man es ebenso gut aber auch mit einem Croissant. Der Vorteil eines Reisekissen im Gegensatz zu normalen Nackenkissen ist ganz klar die Portabilität.

Ein richtiges Reisekissen, wie etwa vom Markenhersteller Samsonite, lässt sich immer wieder aufblasen. Ist das Kissen nicht mit Luft gefüllt lässt es sich selbst in der kleinsten Handtasche verstauen. Hinzu kommt, dass das Kissen selbst auch kein Gewicht hat.

Freilich passt sich ein solches Luftkissen nicht so gut an die Kopfform an doch für Unterwegs ist es die beste Alternative die man derzeit geboten bekommt. Preislich gesehen ist aber ein Nackenkissen für Reisende sehr viel günstiger als ein normales Nackenkissen. Bei den Kissen zum Aufblasen sollte man mit etwa 5 Euro bis zu 20 Euro rechnen. Im Vergleich zu den 50 Euro bis zu 150 Euro teuren Nackenkissen für das Schlafzimmer sehr günstig.